VERKAUFSBEDINGUNGEN – LW-001

  1. Allgemeines
    1. Durch die Aufgabe seiner Bestellung bestätigt der Käufer, dass er diese Bedingungen gelesen und akzeptiert hat und dass bei der Erstellung dieses Angebots keine anderen Zusicherungen, Abreden, Bedingungen oder Vereinbarungen als die hierin ausdrücklich dargelegten gemacht oder auf sie vertraut wurden.
    2. LaunchWorks, LLC, (im Folgenden als LW bezeichnet) behält sich das Recht vor, Spezifikationen, Preise und Verfügbarkeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Es wird alles unternommen, um den Käufer so früh wie möglich über erforderliche Änderungen zu informieren.
    3. Einige oder alle Teile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen können durch eine individuelle Dienstleistungsvereinbarung geändert oder ersetzt werden.
    4. Alle von LW abgegebenen Angebote ohne Eingang, Prüfung und Bestätigung der anwendbaren Prüfvorschriften und Zeichnungen durch LW sind nur Schätzungen und können jederzeit geändert werden.
    5. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, verfallen alle Angebote dreißig (30) Tage nach dem Ausstellungsdatum.
  2. Lagerung von Waren. Für den Fall, dass der Käufer die Warenlieferung zum Zeitpunkt der Fertigstellung und/oder des Versands nicht annehmen kann oder will, stellt LW dem Käufer den vollen Kaufpreis in Rechnung, als ob die Lieferung erfolgt wäre. Ist LW in der Lage, die Ware in eigenen Einrichtungen zu lagern, ist LW berechtigt, dem Käufer für die Dauer der Lagerung ein angemessenes Entgelt für Handhabung und Lagerung zu berechnen. Der Käufer hat LW die Kosten für die Einlagerung der Ware zu zahlen, einschließlich einer angemessenen Lagergebühr, wenn LW die Ware auf seinem Eigentum lagert. Die gemäß dieser Bestimmung für den Käufer gehaltenen Waren werden auf alleiniges Risiko des Käufers gehalten. LW haftet nicht für Verluste oder Schäden an den Waren während einer solchen Lagerung, und in keinem Fall haftet LW für Nutzungsausfälle oder indirekte zufällige Schäden oder Folgeschäden, die aus Schäden oder Verlusten der Waren während der Lagerung bei LW oder auf Wunsch von LW im Namen des Käufers durch eine andere Stelle.
  3. Höhere Gewalt. Liefertermine werden nach Treu und Glauben auf der Grundlage der vom Käufer an LW gelieferten Informationen angegeben, jedoch haftet LW nicht für Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aus anderen Gründen außerhalb seiner Kontrolle, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Krieg, Unruhen, Terrorakte , Feuer, Überschwemmung, Erdbeben, Sturm, Handlungen oder Versäumnisse von Verkehrsunternehmen, staatliche Gesetze, Epidemien oder deren Bedrohung, Pandemien oder deren Bedrohung, Handlungen oder Vorschriften oder andere Ereignisse jeglicher Art, die vernünftigerweise außerhalb der Kontrolle von LW liegen, unabhängig davon, ob oder nicht im Charakter dem Vorstehenden entsprechen und außerhalb der Kontrolle von LW liegen. Eine solche Verzögerung führt zu einer entsprechenden Verlängerung der Lieferzeit.
  4. Garantien; Heilmittel.
    1. Hinsichtlich der Prüfleistungen, soweit für den Leistungsumfang zutreffend, gewährleistet LW nur ​​(1), dass zum Zeitpunkt der Lieferung die von LW gemäß dem Angebot erbrachten Leistungen mit angemessener Sorgfalt erbracht wurden, (2) dass zum Zeitpunkt der Lieferung wurde jede vom Käufer angeforderte und von LW gemäß diesem Vertrag bereitgestellte Prüfung sorgfältig durchgeführt und die im Bericht über diese Prüfung enthaltenen Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen wahr und genau. Der Käufer muss LW schriftlich über jede Verletzung dieser Garantien innerhalb von 1 Jahr nach Lieferung informieren, und es können keine Ansprüche gegen LW wegen einer solchen Verletzung geltend gemacht werden, es sei denn, dies erfolgt innerhalb dieser 1-Jahresfrist schriftlich.
    2. Hinsichtlich der Lieferung von Waren, sofern für den Leistungsumfang zutreffend, gewährleistet LW, dass die Waren zum Zeitpunkt der Lieferung an den Käufer bei normaler Verwendung und Verwendung frei von Verarbeitungs- und Materialfehlern sind und den Vertragsspezifikationen entsprechen und innerhalb der von LW veröffentlichten Grenzen und Abmessungen, vorbehaltlich der LW-Standardtoleranzen für Abweichungen. LW haftet gegenüber dem Käufer nicht, wenn in der Bestellung des Käufers eine Spezifikation fehlt und LW die Bestellung mit Waren ausführt, die im Wesentlichen einer Standard- oder handelsüblichen Spezifikation entsprechen. LW haftet in keinem Fall für mangelhafte Ware, wenn die Prüfung ergibt, dass die Ware über ihre normale Leistungsfähigkeit hinaus besteuert wurde, da der mangelhafte Zustand dieser Ware durch Missbrauch, Missbrauch, unsachgemäße Installation oder Anwendung, unsachgemäße Wartung oder Reparatur, Änderung, Unfall oder Fahrlässigkeit bei Verwendung, Lagerung, Transport oder Handhabung. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen hierin erfolgt jede Herstellung, die von LW unter Verwendung von LW-Geräten und -Einrichtungen im Rahmen der Bestellung durchgeführt wird, unabhängig davon, ob sie von LW oder dem Personal des Käufers durchgeführt wird, auf das Risiko des Käufers, sofern das Eigentum des Käufers verloren geht, zerstört oder beschädigt wird bei einer solchen Herstellung betroffen ist und LW nicht für den Verlust oder die Beschädigung des Eigentums des Käufers während einer solchen Herstellung haftbar ist.
    3. Alle hierin enthaltenen Rechtsmittel von LW gelten nicht als ausschließlich, sondern gelten kumulativ und zusätzlich zu allen anderen gesetzlich oder nach Billigkeit zulässigen Rechtsmitteln. Kein Versäumnis von LW, Rechte oder Rechtsmittel aus diesem Vertrag auszuüben, und keine Verzögerung bei der Ausübung, gilt als Verzicht darauf, noch schließt eine einzelne oder teilweise Ausübung eines Rechts oder Rechtsmittels durch LW eine andere weitere Ausübung davon aus.
    4. DIE AUSSCHLIESSLICHE RECHTSMITTEL DES KÄUFERS IM RAHMEN DIESER GARANTIE UND DIE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG VON LW FÜR JEGLICHE VERLUSTE, VERLETZUNGEN UND SCHÄDEN JEDER ART ODER ODER ANDERWEITIG) SIND NACH EINER VEREINBARUNG BEIDER PARTEIEN ENTWEDER DAFÜR, DIE TESTS/DIENSTLEISTUNGEN ODER DAS PRODUKT ERNEUT DURCHZUFÜHREN ODER ZU ERSETZEN ODER DEN PREIS, DER VOM KÄUFER FÜR SOLCHE TESTS/DIENSTLEISTUNGEN ODER PRODUKTE GEZAHLT WIRD, ANGEMESSEN ANPASSEN.
    5. IN KEINEM FALL HAFTET LW FÜR ZUFÄLLIGE, BESONDERE ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART AN PERSONEN- ODER SACHSCHÄDEN. DIE PARTEIEN VEREINBAREN AUSDRÜCKLICH, DASS DIESER HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR DEN FALL BLEIBT, DASS DIE EINZIGE UND AUSSCHLIESSLICHE ABHILFE DES KÄUFERS IHREN WESENTLICHEN ZWECK VERFEHLT.
    6. DIE GEWÄHRLEISTUNG IN DIESEM ABSCHNITT 4 SCHLIESST ALLE ANDEREN GEWÄHRLEISTUNGEN, BEDINGUNGEN UND HAFTUNG AUS, WIE AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND UND OB VERTRAG, GERICHT ODER GESETZLICH ODER ANDERWEITIG.
  5. Aufträge; Preisgestaltung
    1. Der Käufer trägt die tatsächlichen Kosten des Transports des Eigentums des Käufers zum und vom Werk von LW.
    2. Für den Fall, dass der Käufer zahlungsunfähig wird oder eine allgemeine Abtretung zugunsten von Gläubigern vornimmt, oder gegen ihn einen Insolvenz- oder Sanierungsantrag stellt oder einen anderen Rechtsbehelf zur Befreiung von Schuldnern anstrebt, oder in debt Falls ein Konkursverwalter des Eigentums oder Geschäfts des Käufers bestellt wird, kann LW nach seiner Wahl ohne Mitteilung an den Käufer seine Leistung im Rahmen des Angebots kündigen und den Käufer als in Verzug behandeln und alle ausstehenden Beträge, die an LW zu zahlen sind, sofort fällig stellen und zahlbar.
    3. Die Annahme einer Bestellung durch LW hängt von der Zustimmung von LW zur Kreditwürdigkeit des Käufers nach alleinigem und freiem Ermessen von LW ab. Die Zahlungsbedingungen sind wie im Angebot angegeben. Laufende Zahlungsrückstände aus früheren Bestellungen können eine zuvor genehmigte Gutschrift aussetzen oder ungültig machen. Wenn nach alleinigem und uneingeschränktem Ermessen von LW die Kreditwürdigkeit des Käufers zu irgendeinem Zeitpunkt nicht zufriedenstellend ist, können die hierin enthaltenen Zahlungsbedingungen nach Wahl von LW geändert, der Vertrag ohne Haftung gegenüber LW gekündigt und/oder die Leistung bis zum Erhalt einer zufriedenstellenden Sicherheit ausgesetzt werden . Alle überfälligen Zahlungen gelten als überfällig und werden mit eineinhalb Prozent (1.5 %) pro Monat verzinst. Für den Fall, dass LW die Dienste eines Inkassobüros oder Anwalts mit der Einziehung solcher Beträge in Anspruch nimmt, verpflichtet sich der Käufer, angemessene Gebühren und Kosten zu zahlen, die LW entstehen, unabhängig davon, ob eine Klage erhoben wird oder nicht.
    4. Preise, die auf der Verwendung von behördlichen und/oder vom Käufer bereitgestellten Materialien basieren, können geändert werden, falls diese Materialien nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden. Vorgeschlagene Lieferabrufe setzen auch den rechtzeitigen Eingang der genannten staatlichen und/oder vom Käufer bereitgestellten Materialien bei LW voraus.
    5. Die angegebenen Preise verstehen sich netto (ab Werk Versandstelle) und beinhalten keine Verkaufs-, Gebrauchs-, Verbrauchs- oder ähnlichen Steuern. Alle Steuern, die von Bundes-, Landes- oder anderen Regierungsbehörden auf den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen, auf die in diesem Angebot Bezug genommen wird, erhoben werden, sind vom Käufer zusätzlich zum Angebotspreis zu zahlen. Der Betrag aller gegenwärtigen oder zukünftigen Verkaufs-, Gebrauchs-, Verbrauchs- oder ähnlichen Steuern, die auf die Bestellung des Käufers anfallen, ist vom Käufer zu zahlen oder der Käufer hat LW eine von den Steuerbehörden akzeptierte steuerbefreite Bescheinigung vorzulegen.
    6. Alle angenommenen Bestellungen können vom Käufer nur nach schriftlicher Zustimmung von LW und Zahlung eines von LW festzulegenden Betrags an LW storniert oder gekündigt werden, der LW angemessen für angefallene Material-, Arbeits- und Konstruktionskosten entschädigt, falls zutreffend. zuzüglich eines angemessenen Gewinns für den Prozentsatz der geleisteten Arbeit, falls zutreffend.
    7. Die Annahme einer Bestellung durch den Käufer durch LW setzt ausdrücklich die Zustimmung des Käufers zu den hierin dargelegten Bedingungen voraus. Ergänzende oder abweichende Bedingungen der Bestellung des Käufers sind für LW nicht verbindlich. Telefonische Bestellungen werden von LW zum Vorteil des Kunden entgegengenommen und es wird alles unternommen, um vor Beginn der Arbeiten vollständige und genaue Informationen zu erhalten; das Risiko einer telefonischen Bestellung liegt jedoch beim Käufer. Stimmen die Angaben in einer Auftragsbestätigung nicht vollständig mit dem Verständnis der telefonischen Bestellung durch LW überein, so gelten die Bedingungen der telefonischen Bestellung, die Bedingungen des schriftlichen LW-Angebots.
    8. Wenn ein Budgetpreis angegeben wird, dient er nur der Vorplanung des Käufers und darf erst dann als Festpreis ausgelegt werden, wenn er von LW schriftlich in einen Festpreis umgewandelt wurde.
    9. LW behält sich das Recht vor, alle Druck- oder Schreibfehler, die in den Preisen oder Spezifikationen des Angebots enthalten sein können, sowohl vor als auch nach der Annahme zu korrigieren.
  6. Inspektion von Waren. Der Käufer verpflichtet sich, die Ware sofort nach Erhalt zu prüfen und LW über die genaue Art von Mengeneinwänden oder Behauptungen, dass die Ware gegen eine hierin gewährte Garantie verstößt, schriftlich zu benachrichtigen. Eine solche schriftliche Mitteilung muss (a) innerhalb von vierzehn (14) Tagen oder nach Erhalt erfolgen, wenn es sich um eine Mengenreklamation handelt, und (b) innerhalb von dreißig (30) Tagen, wenn es sich um eine Garantieverletzung handelt. LW ist daraufhin unverzüglich und zumutbar Gelegenheit zur Prüfung der Ware zu geben. Unterlässt der Käufer eine solche Mitteilung oder gibt keine Gelegenheit zur Besichtigung, gilt die Ware als vertragsgemäß und der Käufer ist verpflichtet, die Ware gemäß den Kontaktbedingungen anzunehmen und zu bezahlen. Der Käufer verzichtet ausdrücklich auf alle Rechte, die der Käufer nach Ablauf der oben genannten Fristen von vierzehn (14) oder dreißig (30) Tagen hat, um die Annahme zu widerrufen oder zu verweigern. Wenn der Käufer ihm rechtzeitig mitteilt und ihm angemessene Gelegenheit zur Prüfung gibt, (1) kann der Käufer von LW verlangen, dass der Mangel innerhalb einer angemessenen Frist nach Eingang bei LW nachgeholt wird, wenn der Mangel mehr als zehn Prozent (10 %) der gesamten Bestellung beträgt der Mitteilung: und (2) wenn der Anspruch auf eine Garantieverletzung beruht, kann LW nach eigenem Ermessen die fehlerhaften Waren entweder reparieren oder ersetzen oder den Preis dafür erstatten. Verlangt LW die Rückgabe der mangelhaften Ware, so entstehen die Verpflichtungen aus diesem Vertrag nicht, es sei denn, die Ware ist innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dieser Aufforderung an LW zurückgesendet worden. Der Käufer trägt alle Kosten für den Versand und die Installation einer Ersatzware. Die vorstehenden Verpflichtungen von LW zur Beseitigung von Mängeln bei einer Menge von mehr als zehn Prozent (10 %) und zur Nachbesserung oder zum Ersatz mangelhafter oder nicht vertragsgemäßer Ware oder zur Rückzahlung des Kaufpreises werden zwischen den Parteien ausdrücklich als Haftungsgrenze von LW vereinbart und sind alleinige Verpflichtungen des Käufers ausschließliche Abhilfe bei Mengenmängeln und Gewährleistungsverletzungen.
  7. Prüfleistungen (soweit für den Leistungsumfang zutreffend)
    1. LW ist zu keinen zusätzlichen Leistungen, einschließlich Wiederholungsprüfungen, die nicht ausdrücklich in der Auftragsbestätigung von LW erfasst sind, verpflichtet, ohne dass eine zusätzliche, einvernehmlich zu vereinbarende Vergütung erfolgt. Die dort genannten Preise gelten nur zum Zwecke dieser Beschaffung und sind für LW als Preisgrundlage für Nach- oder Wiederholungsprüfungen nicht bindend. Etwaige Angaben oder Aufschlüsselungen der dort genannten Preise dienen zu Informationszwecken oder zur Erstellung von Angebotsplänen und sind für LW als Grundlage für Preiserhöhungen der Gesamtaufgabe oder für die Preisgestaltung nachfolgender Wiederholungsprüfungen, sofern nicht anders angegeben, unverbindlich.
    2. Sollte der Käufer aus irgendeinem Grund mit den Ergebnissen oder dem Abschluss der Prüfung nicht einverstanden sein und zusätzliche Arbeiten zur Überprüfung verlangen, hat LW Anspruch auf den zwischen beiden Parteien vereinbarten angemessenen Wert der zusätzlichen Arbeiten.
    3. Der Käufer verpflichtet sich, Prüfmuster und ggf. erforderliche technische Daten zur Verfügung zu stellen, damit LW nach Eingang der Bestellung des Käufers rechtzeitig weiterarbeiten kann. Sofern nicht anders angegeben, basieren die angegebenen Preise auf dem Eingang von Probekörpern und erforderlichen Daten innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Auftragseingang, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Im Falle einer Verzögerung des Beginns der Arbeiten von mehr als dreißig (30) Tagen oder einer anderen einvernehmlich vereinbarten Frist, die durch das Versäumnis des Käufers, die erforderlichen Probekörper zur Verfügung zu stellen oder andere Verzögerungen oder Nichterfüllungen des Teils zu liefern, des Käufers, unterliegen die hier angegebenen Preise der Überprüfung und Überarbeitung durch LW und der schriftlichen Zustimmung des Käufers. Unbeschadet anderer Bestimmungen dieser Bestellung ist LW nicht zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus der Bestellung verpflichtet, wenn der Käufer LW nicht die hierin vorgesehenen Muster und technischen Daten liefert.
    4. Wird das Testprogramm aus irgendeinem Grund außerhalb der Kontrolle von LW für einen Zeitraum von dreißig (30) Tagen auf Anweisung des Käufers unterbrochen, kann der fertiggestellte Teil der Arbeit dem Käufer in Rechnung gestellt werden und ist auf der Grundlage der normalen Zahlungsbedingungen fällig wie unten dargelegt.
    5. Eigentum des Käufers wird bewahrt und geschützt, während es unter der Kontrolle von LW steht. Dazu gehören Prüfmuster, Produkte oder Materialien, die LW zur Unterstützung von Testaktivitäten zur Verfügung gestellt werden, Ausrüstung, die LW zur Durchführung von Tests überlassen wird, sowie geistiges Eigentum des Kunden. Unbeschadet des Vorstehenden gehen alle von LW erbrachten Dienstleistungen und alle Tests, die unter Verwendung von LW-Geräten und -Einrichtungen im Rahmen des Auftrages durchgeführt werden, unabhängig davon, ob sie von LW oder dem Personal des Käufers durchgeführt werden, auf Gefahr des Käufers, soweit Verlust, Zerstörung oder Beschädigung von Bei diesen Prüfungen ist das Eigentum betroffen und LW haftet nicht für den Verlust oder die Beschädigung des Eigentums des Käufers, die während dieser Prüfungen auftreten. Wenn die im Rahmen dieser Vereinbarung auszuführenden Arbeiten direkt oder indirekt einem Vertrag im Namen einer Behörde der Vereinigten Staaten zuzuordnen sind, richtet sich die Haftung von LW für Schäden, Verluste oder Verletzungen an vom Käufer bereitgestellten Prüfkörpern oder anderen Geräten nach den Bestimmungen des DAR (ASPR) 7-104.24 Unterabsatz (g), wie auf ausgehandelte Festpreisverträge anwendbar. Für die Zwecke der Anwendung von DAR (ASPR) 7-104, 24 Unterabsatz (g) hierin sind alle darin enthaltenen Verweise auf „Auftragnehmer“ als „LW“ und auf „von der Regierung eingerichtetes Eigentum“ als „Eigentum“ auszulegen vom Käufer eingerichtet.“
  8. Haftungsfreistellung.
    1. DER KÄUFER ÜBERNIMMT ALLE RISIKEN UND VERPFLICHTET SICH, LW SCHADLOS GEGEN ALLE ANSPRÜCHE UND HAFTUNG (EINSCHLIESSLICH HAFTUNG AUFGRUND EINER ANSPRÜCHE, DASS LW FAHRLÄSSIG ODER AUSSCHLIESSLICH HAFTET) ENTSTEHEN: GELIEFERT GEMÄSS DIESEM VERTRAG UND (1) ALS ERGEBNIS DER NUTZUNG ODER DES BESITZES DER GEMÄSS DIESEM VERTRAG GELIEFERTEN WAREN. Jegliche von LW erteilte technische Beratung in Bezug auf die Verwendung der Waren durch den Käufer berührt nicht die Beschränkungen der Garantien von LW oder die Vereinbarung des Käufers zur Entschädigung, wie oben dargelegt.
    2. Der Käufer hat LW von allen Aufwendungen, Schäden, Kosten oder Verlusten freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten, die sich aus Klagen oder Verfahren wegen Verletzung von Patenten oder Marken oder unlauterem Wettbewerb (1) im Zusammenhang mit der Verwendung oder dem Verkauf von LW-Waren in beliebiger Kombination ergeben , Methode oder Verfahren und/oder (2) die sich aus der Einhaltung der Konstruktionen, Spezifikationen oder Anweisungen des Käufers durch LW ergeben.
    3. Für den Fall, dass ein Vertreter oder Angestellter des Käufers auf dem Eigentum von LW verletzt wird, verpflichtet sich der Käufer, LW von jeglicher Haftung, Verlust, Schäden, Auslagen und Kosten, die sich aus dem die Verletzung verursachenden Vorfall ergeben, schad- und klaglos zu halten.
    4. Modelle, Zeichnungen, Arbeitsanweisungen, Muster, Gesenke, Formen, Vorrichtungen, Vorrichtungen und Werkzeuge, die für die Vertragserfüllung angefertigt oder bezogen werden, bleiben Eigentum und Besitz von LW, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist.
  9. Zuweisung. Der Käufer darf ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von LW keine Rechte aus dem Vertrag abtreten oder Pflichten delegieren.
  10. Haftungsbeschränkung. Der Käufer stimmt zu, dass jegliche Klage des Käufers gegen LW am oder vor dem ersten Jahrestag des Datums des erstmaligen Auftretens von Recht, Anspruch, Forderung oder Klagegrund erhoben werden muss.
  11. Geltendes Recht. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden in Übereinstimmung mit den Gesetzen des Commonwealth of Massachusetts in den Vereinigten Staaten ausgelegt und seine Gerichte haben die nicht ausschließliche Zuständigkeit.